Willkommen beim ASVÖ Judo Feldkirchen!

Unser Verein auf Facebook: www.facebook.com/judofeldkirchen

2. Zentrumstraining in Wolfsberg

Am 16. Juni fand in Wolfsberg das 2. Zentrumstraining statt. 24 Judoka aus den Vereinen ASVÖ Judo Feldkirchen, Judo Club SV Treffen, JC Wolfsberg, ESV St. Veit, JT Unteres Lavanttal und dem Judoverein St. Leonhard waren dabei. Das Training wurde von Masaaki Ueda (7. Dan, Nationaltrainer und langjähriger Leiter des Leistungszentrums Südstadt) geleitet. 7 Feldkirchner Judoka waren dabei. Am Ende des 2 stündigen Trainings wurde ausgewählten Sportlern das Landeskaderabzeichen überreicht.

 

Im Landeskader B sind:

Jakob Greschitz

Jakob Scheiber

Marco Litzenberger

Peter Gerzabek

Giorgi Nagladze

 

Im Hoffnungskader sind:

Phillip Lück

Lucie Lück

 

Wir gratulieren unseren Sportlern!

Projekt "Austrian Olympic Judo Girls" in Kärnten

Am 10. Juni fand im Ingeborg Bachmann Gymnasium in Klagenfurt ein ganz besonderes Training für weibliche Judoka im Alter von zehn bis 16 Jahren statt. 
Insgesamt 24 begeisterte Kärntner Nachwuchssportlerinnen aus den Kärntner Vereinen nützten die Gelegenheit, gemeinsam mit Top Sportlerinnen des Österreichischen Judoverbandes zu trainieren. Unter ihnen auch 3 Judoka aus Feldirchen: Amira Abdel Salam, Lucie Lück und Melanie Steiner.
Das Projekt „Austrian Olympic Judo Girls“ ist eine Initiative des Österreichisches Judoverbandes, um den weiblichen Nachwuchs für den Wettkampfsport zu begeistern. 
Dieses Training wurde von Magdalena Krssakova (2 Grand Slam Siege und mehrere Medaillen bei Top Events, aktuell Platz 9 in der Weltrangliste -63kg) mit Unterstützung von Olivia Taroncher und Katharina Tanzer geleitet.
Mit auf der Matte war auch der ÖJV Damen Nationaltrainer Matthias Karnik und Martin Hinteregger und Andreas Steiner vom Landesverband Kärnten.
Zum Abschluss des Trainings wurde jeder Sportlerin ein Geschenk vom ÖJV überreicht.

Offene Wiener Kata Landesmeisterschaften

Am 31. Mai fanden in der Kurt Kucera Halle in Wien die offenen Wiener Kata Landesmeisterschaften statt. Insgesamt 45 Paare aus Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark und Kärnten traten in den jeweiligen Disziplinen an. Zu diesem Event reisten auch 4 Judoka aus Kärnten an.

In der mit 18 Paaren stark besetzten Nage-No-Kata waren Martin Hinteregger mit Philipp Hinteregger und Nicole Weratschnig mit Martin Hinteregger am Start. In der Katame-No-Kata waren Martin Hinteregger mit Philipp Stark eines der 10 teilnehmenden Paare.

Die Katame-No-Kata wurde in einem Durchgang bewertet und die beiden Feldkirchner konnten sich auf den tollen 3. Platz platzieren.

In der Vorrunde der Nage-No-Kata waren die beiden Kärntner Paare vorne und auch im Finale setzten sie sich gegen 2 starke Niederösterreichische Paare erfolgreich durch.

 

Nage-No-Kata

1. Platz: Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger

2. Platz: Nicole Weratschnig/Martin Hinteregger

 

Katame-No-Kata

3. Platz: Martin Hinteregger/Philipp Stark

1. Kärntner Schülerturnier U10, U12 und U14 in Bleiburg

2 mal Gold, 4 mal Silber und 2 mal Bronze für Feldkirchner Judoka

Am Samstag dem 26. Mai 2018 führte der Judoverein 1. Internationaler Judoclub Sanctus Lukas Bleiburg das 1. Kärntner Judo Schülerturnier U10, U12 und U14 im Namen des Kärntner Judo Landesverbandes durch. 
Insgesamt 103 junge Sportlerinnen und Sportler aus 10 Kärntner Vereinen waren am Start. Die Meisterschaft der 3 Altersklassen wurde in insgesamt 29 Gewichtsklassen ausgetragen.
9 Feldkirchner Judoka waren im Kampf um die begehrten Medaillen dabei. Mit insgesamt 2 mal Gold, 4 mal Silber und 2 mal Bronze kann sich die Bilanz sehen lassen! 
Wir gratulieren unseren Feldkirchner Athleten zu diesem tollen Erfolg!


1. Plätze: Phillip Lück, Christian Unterrieder
2. Plätze: Amira Abdel Salam, Lucie Lück, Michael Kramer, Adrian Liesinger, (Maximilian Margarian)
3. Plätze: Matthias Lubach, Raphael Plieschnegger

Kata Europameisterschaft in Koper/SLO

Am 19. und 20. Mai fanden in Koper/SLO die Kata Europameisterschaften statt. 
122 Paare aus 18 Nationen traten in den jeweiligen Kata Disziplinen an.
Aus Österreich reisten insgesamt 4 Teams an. Die Kärntner Martin und Philipp Hinteregger starteten in der Nage-No-Kata Gruppe 1.
Leider war Martin zu diesem Event gesundheitlich nicht fit und das wirkte sich auch auf die Gesamtbewertung aus.
Mit einer soliden Kata schafften es die beiden dennoch auf den 8. Platz, vor Kroatien und Polen.

Internationales Judoturnier in Zeltweg

7 Feldkirchner Judoka waren dabei!

Am 12. und 13. Mai fand in der Aichfeldhalle in Zeltweg/Stmk. das internationale Zeltweger Judoturnier statt. Bei diesem großartigen Event starteten über 700 Athleten aus 18 Ländern.
Unter ihnen auch 7 Judoka aus Feldkirchen. Maxi Margarian, Christian Unterrieder und Raphael Plieschnegger starteten am Samstag in der Altersklasse U12. Für die 3 war es das erste internationale Turnier und dementsprechend war auch die Aufregung sehr groß.
Das starke Niveau des Turniers merkten die jungen Sportler gleich zu Beginn ihrer Kämpfe. Alle drei lieferten super Kämpfe, konnten aber leider keinen für sich entscheiden.
Am Sonntag waren die Altersklassen U18 - AK am Start. Jakob Greschitz, Marco Litzenberger, Giorgi Nagladze und Jakob Scheiber standen in der U18 am Start. Alle Kämpfer lieferten starke Kämpfe, für eine Platzierung reichte es leider nicht.

Salzburger Kata Landesmeisterschaft

3. Platz für Melanie Steiner

Am 10. Mai fand in Zell am See die Salzburger Kata Landesmeisterschaft statt. Melanie Steiner vom ASVÖ Judo Feldkirchen nutzte die Meisterschaft für die Anrechnung der Kata für die DAN Prüfung. Melanie zeigte eine sehr gute Kata und schaffte mit 337 Punkten den 3.Platz!

5th Int. Croatia Kata Open 2018

1. Platz beim internationalen Kata Turnier in Rijeka

Am 28. April fand in Rijeka/Cro ein interationaler Kata Workshop mit den IJF Kata Experten Slavisa Bradic (IJF Kata Commision, 7. Dan, CRO), Piero Comino (IJF Kata Expert, 7. Dan, ITA) und Igor Albreht (IJF Kata Judge, 5. Dan, SLO) statt. Martin und Philipp Hinteregger bekamen von den Experten wertvolle Tips, um ihre Techniken weiter zu verbessern. Am darauffolgenden Tag fand das 5. internationale Croatia Kata Open statt, bei dem das Kärntner Kata Team den 1. Platz in der Nage-No-Kata erreichte.

Martin Hinteregger, Slavisa Bradic, Piero Comino, Philipp Hinteregger

Kärntner Gelbgurtturnier in Feldkirchen

Tolle Erfolge für Feldkirchner Judoka!

Am 22. April fand in der Sporthalle Feldkirchen das Kärntner Gelbgurtturnier statt. 70 junge Sportlerinnen und Sportler aus den Kärntner Vereinen ASKÖ ESV St. Veit, ASKÖ JC Wolfsberg, ASVÖ Judo Feldkirchen, Judo Club Bleiburg, Judo Club SV Treffen, Judoteam Unteres Lavanttal, Judo Semering, Judoverein Gurktal und dem Judo Wörthersee kamen für dieses Event nach Feldkirchen. 
Das Gelbgurtturnier in Feldkirchen, welches nun mittlerweile zum 8. Mal stattfand wurde speziell für die jungen Judoka gemacht. Hier dürfen die Sportler maximal den Gelbgurt haben.
Vom ASVÖ Judo Feldkirchen waren Samuel Bucher, Armin Gere, Michael Kramer, Adrian Liesinger, Markus Palli, Mate Petrovics und Lorenz Rindler dabei! Für viele war es das erste Turnier überhaupt, umso beachtlicher ist die tolle Leistun, die von den Sportlern geboten wurde.
Mit 3 mal Gold, 2 mal Silber und 1 mal Bronze holten sich unsere Feldkirchner Judoka den 3. Platz in der Vereinswertung!

 

1. Plätze: Michael Kramer, Adrian Liesinger, Mate Petrovics
2. Plätze: Samuel Bucher, Lorenz Rindler
3. Plätze: Armin Gere, Markus Palli 

Training mit Judo Weltmeister Sergey Kosorotov!

Am 20. April durften die Sporlerinnen und Sportler des ASVÖ Judo Feldkirchen einen besonderen Gasttrainer begrüßen. 
Sergey Kosorotov, russischer Spitzenkämpfer und Judo Weltmeister (1991 in Barcelona) und zweifacher Europemeister (1990 und 1995) folgte der Einladung und zeigte den jungen Sportlern Grifftechniken, Uchikomi-Varianten und Newaza Techniken.
Zu diesem Training kamen auch Kämpfer und Trainer vom Judo Club SV Treffen und dem ASKÖ ESV St. Veit!

Sergey hat sich sehr über das Engagement der Judoka gefreut und hat auch versprochen, in der nächsten Zeit nochmals vorbei zu schauen!

Ehrung der Kärntner Sportlerinnen und Sportler 2018

Auszeichnung für Martin und Philipp Hinteregger

Am Donnerstag dem 19. April fand im Konzerthaus Klagenfurt die Sportlerehrung des Landes Kärnten statt, bei der 250 Sportler und Sportlerinnen aus 23 Sportarten für Ihre Verdienste im Sport in den Monaten Dezember bis März vom LH Dr. Peter Kaiser und Landessportdirektor Mag. Arno Arthofer geehrt wurden.

Die Präsidenten der drei Dachverbände, Kurt Steiner (ASVÖ), Anton Leikam (ASKÖ) und LR Mag. Ulrich Zafoschnig (Sportunion) und Gemeindelandesrat Ing. Daniel Fellner gratulierten den erfolgreichen Sportlern für ihre Leistungen.
Für ihren Erfolg bei den Kata Staatsmeisterschaften im Dezember 2017 wurden Martin Hinteregger (ASVÖ Judo Feldkirchen) und Philipp Hinteregger (Judo Club SV Treffen) mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

Österreichische Meisterschaften U16 und U23 in Straßwalchen

Am 14. und 15. April fanden in Gerhard Dorfinger Halle in Straßwalchen die Österreichischen Meisterschaften der Altersklassen U16 und U21 statt. Über 300 Judoka aus allen 9 Bundesländern lieferten sich spannende Kämpfe. Aus Kärnten waren die Vereine ASKÖ ESV St. Veit/Glan, ASVÖ Judo Feldkirchen, Judo Club - SV Treffen, Judoteam Unteres Lavanttal und Judo Wörthersee dabei.

Peter Gerzabek, Jakob Greschitz, Marco Litzenberger, Giorgi Nagladze und Jakob Scheiber vom Judoverein Feldkirchen starteten heuer erstmals in der Altersklasse U21. Marco und Jakob starteten in der Gewichtsklasse -55kg. Beide verloren ihre ersten Kämpfe, und mussten sich durch die Hoffnungsrunde kämpfen. Am Ende war es für beide jeweils ein toller 7. Platz. Peter und Jakob starteten eine Klasse höher -60kg. Auch hier ging es sehr turbulent zu. Peter erreichte durch die Hoffnungsrunde Platz 9 und Jakob sogar Platz 7. Giorgi hatte in seiner Gewichtsklasse -66kg sogar 24 Starter. Mit guten Kämpfen konnte er sich schlussendlich auf den 13. Platz kämpfen!

Markus Mayer (Judo Club SV Treffen), Jakob Scheiber, Jakob Greschitz, Peter Gerzabek, Giorgi Nagladze, Marco Litzenberger (ASVÖ Judo Feldkirchen), Stefan Sallinger, Bernhard Rainer (ASKÖ ESV St. Veit), Sebastian Zinkl (Judo Club SV Treffen), Gerhard Tramp

Kata Frühjahrslehrgang und Donau Kata Cup Teil 1

Am 7. und 8. April fand in der Sporthalle Krems der 3. NÖ Kata Frühjahrslehrgang mit anschließendem Kata Turnier (1. Teil des Donau Kata Cup) statt.
Die Referenten Alexander Dick (5.DAN und EJU Kata Judge) und Gerhard Bucina (8.DAN und Kata Judge) unterrichteten die Nage-No-Kata, Igor Albreht (5.DAN und IJF Kata Judge) und Heinrich Erlinger (7.DAN und IJF Kata Judge) unterrichteten die Katame-No-Kata. Die Feldkirchner Judoka Melanie Steiner, Florian Steiner, Nicole Weratschnit und Martin Hinteregger nahmen an diesem Lehrgang teil. Verstärkung erhielten die Sportler von Philipp Hinteregger vom Judo Club SV Treffen.


Am Sonntag fand nach dem Lehrgang der Donau Kata Cup Teil 1 statt, an dem alle Feldkirchner Judoka teilnahmen. Insgesamt 22 Paare aus Österreich, Deutschland und Polen traten in der Nage-No-Kata an. Den Tagessieg holten sich Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger vor Philipp Hinteregger/Martin Hinteregger und Matthias Heinrich/Florian Teichmann (Wien). Nicole Weratschnig mit Martin Hinteregger zeigte eine sehr gute Kata und verpasste den Stockerlplatz um nur 2 Punkte. Florian Steiner mit Philipp Hinteregger konnten sich mit einer guten Kata auf Platz 6 positionieren und Melanie Steiner konnte 3 Paare hinter sich lassen.

 

Nage-No-Kata:
1. Platz: Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger 
2. Platz: Philipp Hinteregger/Martin Hinteregger 
4. Platz: Nicole Weratschnig/Martin Hinteregger
6. Platz: Florian Steiner/Philipp Hinteregger
18. Platz: Melanie Steiner/Florian Steiner

European Kata Tournament - Pordenone/ITA

Am 24. März fand in Pordenone/ITA das European Kata Tournament statt. 42 Paare aus Deutschland, Frankreich, Italien, Koratien, Österreich, Schweiz und Spanien traten in 5 unterschiedlichen Disziplinen an. Martin Hinteregger und sein Bruder Philipp vom Judo Club SV Treffen starteten in der Nage-No-Kata. Mit einer soliden Kata schafften es die Beiden mit 368,5 Punkten auf den tollen 7. Platz.
Am Tag darauf fand der italienische Grand Prix statt. Hier konnten sich die Beiden zum Vortag etwas steigern und landeten mit 375,5 Punkten auf den 6. Platz.

Kärntner Judo Meisterschaften U16, U18 und U21

4 mal Gold, 4 mal Silber und 2 mal Bronze für Feldkirchner Judoka!

Am 11. März fanden in St. Veit a.d. Glan die Kärntner Judo Nachwuchsmeisterschaften der Altersklassen U16, U18 und U21 statt. 59 Sportlerinnen und Sportler aus acht Kärntner Vereinen standen sich in spannenden Einzelkämpfen gegenüber. Die 9 Feldkirchner Judoka Lea Klingspiegel, Peter Gerzabek, Jakob Greschitz, Felix Haberl, Marco Litzenberger, Marcel Lorber, Giorgi Nagladze, Jakob Scheiber und Adrian Vidoni waren dabei und stellten sich der Herausforderung.
Unsere Sportler lieferten sich tolle Kämpfe und holten sich hinter dem JC SV Treffen mit insgesamt 4 Goldmedaillen, 4 Silbermedaillen und 2 Bronzemedaillen den 2. Platz in der Vereinswertung.

 

Die Feldkirchner Ergebnisse:

 

U18:

-63 kg 1.Platz: Lea Klingspiegel
-55 kg 1.Platz: Marco Litzenberger
-55 kg -.Platz: Jakob Scheiber
-60 kg 3.Platz: Jakob Greschitz
-60 kg -.Platz: Peter Gerzabek
-66 kg 2.Platz: Giorgi Nagladze
-81 kg -.Platz: Adrian Vidoni 


U21:

-55 kg 1.Platz: Marco Litzenberger
-55 kg 2.Platz: Jakob Scheiber
-60 kg 1.Platz: Marcel Lorber
-60 kg 3.Platz: Jakob Greschitz
-60 kg -.Platz: Peter Gerzabek
-66 kg 2.Platz: Giorgi Nagladze
-66 kg -.Platz: Felix Haberl
-81 kg 2.Platz: Adrian Vidoni

EJU JUDO Kata Turnier in Brüssel/BEL

Am 25. Februar fand in der Sporthalle Etterbeek in Brüssel das EJU Judo Kata Turnier statt. Mit 75 teilnehmenden Kata Paaren aus 13 Nationen war es dieses Jahr ein sehr stark besetztes und hochkarätiges Turnier. Martin und Philipp Hinteregger waren nach ihrem Debüt 2017 nun zum zweiten Mal mit dabei. In ihrer Disziplin der Nage-No-Kata waren insgesamt 17 Paare am Start. Mit Startnummer 1 an diesem Tag eröffneten sie die Vorrundenphase und nach einer soliden Leistung schafften die beiden einen tollen 4. Platz in ihrer Gruppe und verpassten somit nur knapp das Finale. 

1. Zentrumstraining und KYU Kurs in Straßburg

Am 24. Februar fand beim Judoverein Gurktal in Straßburg das 1. Kärntner Zentrumstraining dieses Jahres unter der Leitung von Andreas Steiner, Christian Monay-Rotter und Mario Prodinger statt. Mit 53 Judoka aus 7 Vereinen war es wieder sehr gut besetzt.
Aus Feldkirchen waren Adrian Vidoni, Jakob Greschitz, Jakob Scheiber, Marco Litzenberger, Marcel Lorber, Giorgi Nagladze, Peter Gerzabek, Melanie Steiner und Phillip Lück dabei.
Der Fokus wurde dieses Mal auf den Griffkampf und die Grifferarbeitung gelegt. Im Boden wurden sehr einfache, aber effektive Umdrehtechniken wiederholt und gefestigt.
Die motivierten SportlerInnen hatten auch genügend Möglichkeiten, sich mit Kämpfern aus den anderen Vereinen in den Randoris zu messen.
Im Anschluss fand der 1. Teil des KYU Kurses statt, bei dem die TeilnehmerInnen die wichtigsten Punkte der Kyu Techniken bis Grüngurt herausarbeiteten.
Das Prinzip der Kampfauslage und das Kuzushi (Gleichgewichtsbruch in die 4 Hauptwurfrichtungen) sowie alle Würfe und die Stand-Boden Kombinationen wurden ebenfalls durchgenommen.

Landeskampfrichterkurs in Leibnitz/Stmk

Am 9. und 10. Februar fand in der JUFA Sportstätte in Leibnitz der Landeskampfrichterkurs für Kärnten, Steiermark und Burgenland statt. Unter der Kursleitung von Manfred Hausberger (IJF A Kampfrichter) und Gerhard Jungwirth (IJF B Kampfrichter) wurden die neuen Wettkampfregeln, welche ab 2018 gültig sind und bei allen Wettkämpfen angewendet werden, anhand von Videoaufnahmen besprochen. Die Kärntner Kampfrichter mit Andreas Steiner (LKR) und Melanie Steiner (LKR in Ausbildung) vom ASVÖ Judo Feldkirchen haben sich mit den Regeländerungen vertraut gemacht und haben sich nun bestens für die kommenden Turniere vorbereitet.

Österreichische Meisterschaft U18 in Wien

6 Feldkirchner Judoka waren dabei!

Am 27. und 28. Jänner fanden in der Kurt Kucera Halle in Wien die Österreichischen Meisterschaften der Altersklassen U18 und U23 statt. Am ersten Wettkampftag standen insgesamt 147 SportlerInnen aus 48 Vereinen auf der Matte. Die 12 Kärntner Judoka aus den Vereinen ASKÖ ESV St. Veit, ASKÖ Wolfsberg, ASVÖ Judo Feldkirchen, JC SV Treffen, JT Unteres Lavanttal und dem Judo Wörthersee stellten sich dieses Jahr der Herausforderung in der neuen Altersklasse. Marco Litzenberger und Jakob Scheiber hatten ein schweres Los und mussten sich nach einem guten Start in die Kämpfe geschlagen geben und auch in der Hoffnungsrunde gab es kein weiterkommen. In der mit 26 Teilnehmern stark besezten Gewichtsklasse -60kg standen Jakob Greschitz und Peter Gerzabek auf der Matte. Die beiden Feldkirchner Judoka mussten trotz eines starken Griffkampfes ihre Kämpfe abgeben. Giorgi Nagladze startete beherzt in der Klasse -66kg. Für ihn war es die erste Teilnahme bei österreichischen Meisterschaften. Adrian Vidoni startete in der Gewichtsklasse -81kg und konnte sich dort sehr gut behaupten. Für einen Sieg reichte es dieses Mal jedoch leider nicht.
Für alle Sportler waren es die ersten Kämpfe in der neuen Altersklasse und wir sind schon sehr gespannt auf das nächste Jahr, wo die Österreichische Meisterschaft in Kärnten stattfindet.

Kata Kurs in Linz

Am 6. und 7. Jänner fand im Olympiazentrum in Linz der Neujahrskurs statt. Unter der Leitung von Heinrich Erlinger, Alexander Dick und Gerhard Bucina standen dieses Jahr di Ju-No-Kata und die Katame-No-Kata am Programm. Unter den zahlreichen Teilnehmern waren auch die Feldkirchner Judoka Martin Hinteregger, Nicole Weratschnig, Philipp Stark und Philipp Hinteregger vom JC SV Treffen dabei.

Österreichische Kata Staatsmeisterschaft 2017

Am 2. Dezember fanden in der Kurt Kucera Halle in Wien die Österreichischen Staatsmeisterschaften der Nage-No-Kata und Katame-No-Kata und die Österreichischen Meisterschaften der Kodokan-Goshin-Jutsu, Juno-Kata und Kime-No-Kata statt. 

Die Feldkirchner Judoka Martin Hinteregger, Philipp Stark und Nicole Weratschnig waren auch dieses Jahr wieder unter dem starken Teilnehmerfeld. Martin startete in der Nage-No-Kata gleich zwei mal. Einmal als Tori mit seinem Bruder Philipp vom Judo Club SV Treffen und einmal als Uke mit Nicole. 

Nicole zeigte eine sehr gute Kata und platzierte sich in ihrer Gruppe damit auf den starken 3. Platz in der Vorrunde und verpasste um nur 8 Punkte das Finale. Martin und Philipp konnten sich souverän für das Finale qualifizieren. Im Finale der -No-Kata konnten sich die beiden gegenüber den beiden Tirolern durchsezten und sind somit Staatsmeister 2017.

Martin startete mit Starki auch in der Katame-No-Kata. Als Gruppenzweiter in der Vorrunde stiegen beide ins Finale auf, wo sie sich am Ende auf den 3. Platz freuen konnten.

 

Nage-No-Kata Vorrunde (Gruppe 1):

 

Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger (430 Punkte)

Paula Peinsipp/Hanna Peinsipp (380 Punkte)

Nicole Weratschnig/Martin Hinteregger (372 Punkte)

 

Nage-No-Kata Finale:

 

Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger (424 Punkte)

Lukas Wille/Dietmar Staggl (390 Punkte)

Florian Teichmann/Matthias Heinrich (371 Punkte)

Paula Peinsipp/Hanna Peinsipp (351 Punkte)

 

Katame-No-Kata (Gruppe 1):

 

Dietmar Staggl/Lukas Wille (424 Punkte)

Martin Hinteregger/Philipp Stark (416 Punkte)

 

Katame-No-Kata Finale:

 

Dietmar Staggl/Lukas Wille (416 Punkte)

Vanessa Wenzl/Sophie Binder (412 Punkte)

Martin Hinteregger/Philipp Stark (404 Punkte)

Alina Groschopf/Gernot Wiedermann (364 Punkte)

Kärntner Schülermannschaftsmeisterschaft

 Feldkirchner Judoka sind Kärntner Vize-Mannschaftsmeister

Am 11. November fand in der Ballspielhalle in Villach die Schülermannschaftsmeisterschaft statt. Aus 6 Kärntner Vereinen bildeten sich insgesamt 5 männliche und 2 weibliche Mannschaften. Die junge Truppe aus Feldkirchen präsentierte sich an diesem Tag sehr gut und erreichte in der Gesamtwertung mit nur einer Niederlage gegen die Mannschaft des JC Wolfsberg und 3 Siegen über die starken Mannschaften des Judo Club Bleiburg, dem Judo Wörthersee und dem Judo Club SV Treffen den hervorragenden 2. Platz!

 

Unsere Feldkirchner Kampfmannschaft bestand aus:

 

-27kg: Adrian Liesinger

-30kg: Tobias Riepl

-34kg: Levian Kolly und Paul Striednig

-38kg: Alexander Mattersdorfer

-42kg: Raphael Plieschnegger

-46kg: Christian Unterrieder

+46kg: Phillip Lück

 

Wir gratulieren unserem Team zu dieser tollen Leistung!