ASVÖ Judo Feldkirchen
ASVÖ Judo Feldkirchen

Unsere Aktivitäten aus dem Sportjahr 2019!

Ehrenempfang der Marktgemeinde Treffen

Am Donnerstag dem 12. Dezember 2019 wurden unsere zwei EM-Medaillengewinner, Martin und Philipp Hinteregger zu einem Ehrenempfang in die Gemeinde Treffen eingeladen.

Im Beisein von vielen Ehrengästen durften sich die Beiden in das Ehrenbuch der Marktgemeinde Treffen eintragen.

 

Der Bürgermeister, Klaus Glanznig gratulierte den zwei Hinteregger-Brüdern zu ihrem Erfolg und überreichte ihnen ein persönliches Geschenk der Marktgemeinde Treffen. Das Land Kärnten wurde durch Raimund Berger vertreten, der die Grußworte vom Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser und vom Sportdirektor Mag. Arno Arthofer überbrachte.

 

Der ORF-Kärnten war mit einem Team dabei und filmte die Veranstaltung mit.

 

Hier der Link zur ORF TVThek

 

Hier der Link zu dem Video

15. Kärntner ASVÖ Turnier 2019

Am 08. Dezember fand in der Sporthalle Feldkirchen das 15. Kärntner ASVÖ Turnier statt. Insgesamt 44 Judoka aus allen 6 Kärntner ASVÖ Vereinen standen an diesem 2. Adventsonntag auf der Matte.
Die 11 Judoka vom ASVÖ Judo Feldkirchen zeigten viele tolle Kämpfe und mit insgesamt 3 mal Gold, 4 mal Silber und 4 mal Bronze war es auch ein sehr erfolgeiches Abschlussturnier im Jahr 2019.

 

Die Ergebnisse:

 

1. Plätze: Matthias Lubach, Christian Unterrieder und Sandi Klebic
2. Plätze: Lorenz Natmeßnig, Raphael Plieschnegger, Amira Abdel Salam und Mate Petrovics
3. Plätze: Maximilian Margarian, Katharina Pirs, Alexander Mattersdorfer und Simon Zaminer

 

Vielen Dank auch an alle Helferinnen und Helfer, die dieses Turnier zu dieser tollen Veranstaltung gemacht haben.

ASVÖ Ehrungen für Sportler und Funktionäre

Nach der Siegerehrung des 15. Kärntner ASVÖ Turnier wurden 4 Sportler und 5 Funktionäre des ASVÖ Landesverbandes durch den neuen ASVÖ Präsidenten Dr. Christoph Schaschè für ihre Verdienste geehrt.

 

Sportler-Ehrenzeichen des ASVÖ-Kärnten in Silber:
* Manuel Müller (Judo Club - SV Treffen)
* Sebastian Zinkl (Judo Club - SV Treffen)

 

Funktionärs-Ehrenzeichen des ASVÖ-Kärnten in Gold: 
* Annemarie Adelbrecht (Judoverein St. Leonhard)
* Christian Adelbrecht (Judoverein St. Leonhard) 
* Mario Adelbrecht (Judoverein St. Leonhard) 
* Karoline Vidoni-Saringer (Judo Club - SV Treffen)
* Andreas Vidoni (Judo Club - SV Treffen)

 

Sportler-Ehrenzeichen der ASVÖ-Bundesorganisation in Silber:
* Martin Hinteregger (ASVÖ Judo Feldkirchen)
* Philipp Hinteregger (Judo Club - SV Treffen)


Wir gratulieren allen Geehrten zu ihren Leistungen!

Erfolgreiche DAN Prüfung in Graz

Am 07. Dezember fand im Raiffeisen Sportpark in Graz die DAN Prüfung des Österreichischen Judoverbandes statt. Insgesamt 30 Judoka der Landesverbände Steiermark, Niederösterreich und Kärnten nahmen an dieser Prüfung teil.
Die hochkarätige Prüfungskommission unter der Leitung von Erwin Schön (6. Dan, Prüfungsreferent des ÖJV) bestand aus Heinrich Erlinger (7.DAN, Kata-Referent des ÖJV), Anton Bamberger (6.DAN), Peter Brazdovics (6.DAN), Günter Zinnöcker (6.DAN), Alexander Dick (5.DAN, Prüfungsreferent Stv.), Veronika Jakl (4.DAN), Rene Fuger (4.DAN), Kurt Molik(4.DAN) und die Aspiranten Günter Deschka (3.DAN), Alois Greunz (3.DAN) und Christoph Wintersteiger (3.DAN).
Die 6 Kärntner Judoka zeigten eine tolle Performance und erreichten ihren jeweiligen angestrebten DAN-Grad mit Bravour. 


Die neuen DAN Träger im Judolandesverband Kärnten:

 

3.DAN: Philipp Hinteregger (Judo Club - SV Treffen)
2.DAN: Manuel Müller (Judo Club - SV Treffen)
1.DAN: Jakob Greschitz (ASVÖ Judo Feldkirchen)
1.DAN: Marco Litzenberger (ASVÖ Judo Feldkirchen)
1.DAN: Jakob Scheiber (ASVÖ Judo Feldkirchen)

1.DAN: Bernhard Rainer (ASKÖ ESV St. Veit)

 

Wir gratulieren den neuen DAN Trägern zu ihrer bestandenen Prüfung!

Zentrumstraining in St. Veit

Am 23. November fand in St. Veit das 4. Zentrumstraining des Judo Landesverband Kärnten statt. 35 Judoka aus 7 Kärntner Vereinen nahmen daran teil. Unter der Leitung von Bernhard Weisssteiner stand der Schwerpunkt dieses Mal bei der Vorbereitung der Tokui-waza durch O-uchi und Ko-uchi. Die Feldkirchner Judoka Giorgi Nagladze, Ilja Mayrobnig, Michael Kramer, Marco Litzenberger, Jakob Scheiber und Jakob Greschitz waren dieses Mal dabei.

Kata Staatsmeisterschaften und Österreichische Meisterschaften in Gleisdorf

Am 16. November fanden in Gleisdorf die Österreichischen Staatsmeisterschaften der Nage-no-kata und Katame-no-kata und die Österreichischen Meisterschaften der Kodokan-Goshin-Jutsu, Ju-no-kata, Kime-no-kata und Koshiki-no-kata statt. Die Judoka Martin Hinteregger, Nicole Weratschnig und Philipp Stark vom ASVÖ Judo Feldkirchen und die Judoka Philipp Hinteregger und Manuel Müller vom Judo Club – SV Treffen waren dieses Jahr unter den 32 Teilnehmern aus 5 Landesverbänden und stellten sich den strengen Augen der Wertungsrichter. Martin Hinteregger und Philipp Hinteregger starteten in der Nage-no-kata und Kodokan-Goshin-Jutsu, in der Ju-no-kata und Katame-no-kata waren Martin Hinteregger und Nicole Weratschnig am Start und ebenfalls in der Katame-no-kata standen Manuel Müller und Philipp Stark auf die Matte. Dieses Jahr wurden alle 6 Kata in einem Durchgang ausgetragen. Die Kärntner Judoka konnten in allen angetretenen Disziplinen eine Platzierung erreichen.


Ergebnisse der Nage-no-kata:

1. Platz: Martin und Philipp Hinteregger (Judo Feldkirchen / JC SV Treffen / K)
2. Platz: Markus Saurwein und Alois Greunz (JZ Innsbruck / T)
3. Platz: Patrick und Daniel Spiegel (SU St. Pölten / NÖ)

 

Ergebnisse der Katame-no-kata:

1. Platz: Vanessa Wenzl und Matthias Heinrich (JC UKJ-AMS / W)
2. Platz: Alina Groschopf und Alois Greunz (Vienna Samurai / W / JZ Innsbruck / T)
3. Platz: Manuel Müller und Philipp Stark (JC SV Treffen / Judo Feldkirchen / K)
4. Platz: Nicole Weratschnig und Martin Hinteregger (Judo Feldkirchen / K)

 

Ergebnisse der Kodokan Goshin-jutsu:

1. Platz: Franz Winter und Robert Hatzl (Askö Thermenregion / Sporthaie / NÖ)
2. Platz: Philipp und Martin Hinteregger (JC SV Treffen / Judo Feldkirchen / K)
3. Platz: Gernot und Roland Grohs (JT Zeltweg / ASKÖ Graz / Stmk)

 

Ergebnisse der Ju-no-kata:

1. Platz: Vanessa Wenzl und Matthias Heinrich (JC UKJ-AMS / W)
2. Platz: Martin Hinteregger und Nicole Weratschnig (Judo Feldkirchen / K)
3. Platz: Karin Assadian und Vera Redlich (JC UKJ-AMS / W)

Nage-no-kata
Katame-no-kata
Kodokan Goshin-jutsu
Ju-no-kata

Kärntner Schülerturnier in Feldkirchen

Am 10. November fand in der Sporthalle Feldkirchen das Kärntner Schülerturnier der Altersklassen U10 bis U14 statt. Über 100 Judoka aus allen 10 Kärntner Vereinen waren dieses Mal dabei. Der ASVÖ Judo Feldkirchen war mit 16 Judoka sehr stark vertreten. Mit insgesamt 2 mal Gold, 5 mal Silber und 3 mal Bronze wieder ein sehr gutes Gesamtergebnis.

 

Die Platzierungen:
1.Plätze: Hannah Pertl, Lorenz Rindler
2.Plätze: Maxi Margarian, Lucie Lück, Sandi Klebic, Alexander Gasser, Romina Lorber
3.Plätze: Lorenz Natmessnig, Luca Reinbacher, Matthias Lubach

 

für Raphael Plieschnegger, Clemens Lorber, Alexander Mattersdorfer, Christian Husu, Adrian Liesinger und Simon Zaminer reichte es trotz guter Kämpfe dieses Mal leider nicht für einen Stockerlplatz.

 

Gratulation an alle Kämpfer und ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer!

Kärntner Landesmeisterschaft allg. Klasse

Am 3. November fand in Wolfsberg die Kärntner Landesmeisterschaft der allg. Klasse statt. Rund 30 Judoka aus 9 Kärntner Vereinen nahmen an dieser Veranstaltung teil. Aus Feldkirchen waren Giorgi Nagladze und Ilja Mayrobnig am Start. Ilja startete in der Gewichtsklasse -66kg, Giorgi startete -73kg. Bei seinem Debüt in der allg. Klasse lieferte sich Ilja starke Kämpfe mit seinen Konkurrenten und wurde mit einem 3. Platz belohnt. Giorgi konnte dieses Mal seine Form nicht ganz abrufen und musste sich diesmal Dominic Bartoli vom JC SV Treffen geschlagen geben und wurde somit Vizemeister.

 

Wir gratulieren unseren Kämpfern zu dieser tollen Leistung.

Int. Koroska Open 2019

Am 19. Oktober fand in Slovenj Gradec/SLO das stark besetzte internationale Judoturnier Koroska Open der Altersklassse U18 statt. Über 200 Judoka aus ganz Europa starteten in diser Altersklasse. Giorgi Nagladze stellte sich zum ersten Mal dieser Herausforderung. Mit knapp 30 Startern in seiner Gewichtsklasse war auch das Niveau sehr hoch. Giorgi lieferte sich einen starken Auftaktkampf gegen Ion CheLmescu aus Moldavien.Nach etwa 2 Minuten kam jedoch durch ein 2. Waza-ari das frühe Aus für Giorgi, da der Moldavier zwar seinen nächsten Kampf gewann, aber die weiteren nicht für sich entscheiden konnte. Alles in allem aber eine tolle Erfahrung für Giorgi.

Gerhard Bucina KATA Cup 2019

Am 13. Oktober fand in Kottingbrunn/NÖ der 3. Teil des Gerhard Bucina Cup statt. Im Zuge des Gerhard Bucina Cups wurde dieses Jahr die Kata Landesmeisterschaft durchgeführt. Insgesamt 25 Paare aus Wien, Niederösterreich, Kärnten und Tirol nahmen am Finale des Cups teil. Auch Kärnten reiste wieder mit einer kleinen Delegation an und stellte bei 3 der 5 durchgeführten Disziplinen Starter.
Bernhard Rainer (ESV St. Veit), Manuel Müller und Philipp Hinteregger (beide Judoclub SV Treffen) bestätigten ihre Leistung vom Turnier von vor 2 Wochen in Slowenien und erreichten wiederum souverän über 60% der Gesamtpunkte für die Anrechnung der Kata für Ihre DAN Prüfung im Dezember.


Nage-No-Kata:
1. Platz: Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger (Judo Feldkirchen/Judoclub Treffen)
4. Platz: Bernhard Rainer/Martin Hinteregger (ESV ST. Veit/Judo Feldkirchen)

 

Katame-No-Kata:
2. Platz: Manuel Müller/Philipp Stark (Judoclub Treffen/Judo Feldkirchen)

 

Kodokan-Goshin-Jutsu:
2. Platz: Philipp Hinteregger/Martin Hinteregger (Judoclub Treffen/Judo Feldkirchen)
3. Platz: Dietmar Kaufmann/Martin Hinteregger (Judoclub Krems/Judo Feldkirchen)
4. Platz: Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger (Judo Feldkirchen/Judoclub Treffen)

 

Mit dem 3. Sieg in Folge ging auch der Gesamt-Sieg im Gerhard Bucina Cup in der Disziplin "Nage-No-Kata" an Martin und Philipp Hinteregger.

Alpe Adria Liga 2019

Am selben Tag fand in Tracento/ITA die 2. Runde der Alpe Adria Liga statt.Diese Runde stand unsere Kärntner Mannschaft mit den Feldkirchner Judoka Ilja Mayrobnig und Giorgi Nagladze gegen die starken Teams vom Judozentrum Innsbruck und dem Judoclub Dornbirn auf der Matte. Giorgi gelang ein Ippon-Sieg gegen Sandro Hölzer vom Judoclub Dornbirn, gegen den Vorjahres-zweiten Judozentrum Innsbruck war leider kein Punkt zu holen.

Gleisdorfer Stadtturnier 2019

Am 12. Oktober fand in Gleisdorf das internationale Stadtturnier statt. Im Rahmen des Turniers wurde auch das 60 jährige Bestandsjubiläum gefeiert. Über 340 Sportlerinnen und Sportler aus Österreich und Slowenien traten in den Altersklassen U10 bis U16 an. Die 4 Judoka aus Feldkirchen: Raphael Plieschnegger, Lucie Lück, David Salbrechter und Phillip Lück waren unter dem starken Teilnehmerfeld und lieferten sich mit ihren Konkurrenten einige starke Kämpfe. Leider reichte es mit einem 4. Platz für David und jeweils Platz 5 für Raphi, Lucie und Phillip dieses Mal für keinen Podestplatz.

5 Länder Kata Workshop und Turnier in SLO

Am 28. und 29. September fand in Ravne na Koroskem/SLO der internationale Kata Workshop und das 5-Länder Turnier statt. Judoka aus Deutschland, Kroatien, Schweiz, Slowenien und Österreich trafen sich am Samstag zu einem gemeinsamen Kata Workshop, um die Ausführung der Techniken der jeweiligen Kata-Disziplinen zu verbessern/optimieren. Die Sportlerinnen und Sportler wurden von Top-Wertunsrichter (alles IJF Kata Judges) aus den jeweiligen Ländern betreut. Stefan Bernreuther (GER) unterrichtete die Nage-No-Kata, Heinrich Erlinger (AUT) die Ju-No-Kata, Franz Edlinger (AUT) und Hans-Peter Glaser (SUI) die Kime-No-Kata und die Kodokan-Goshin-Jutsu und Igor Albreht (SLO) die Katame-No-Kata.
Am Sonntag fand dann das 5-Länder Turnier statt, bei dem über 30 Paare in den verschiedenen Disziplinen antraten. Das junge Team aus Kärnten stand gleich bei 5 der 7 ausgetragenen Kata-Disziplinen auf der Matte. Besonders erfreulich war die Teilnahme von unseren Neu-Einsteigern Wolfgang Hübl und Markus Lubach aus Feldkirchen, die eine wirklich tolle Leistung boten.

 

Die Platzierungen der Kärntner Judoka:

 

Nage-No-3G: 
3. Platz: Wolfgang Hübl/Philipp Hinteregger
5. Platz: Markus Lubach/Martin Hinteregger

 

Nage-No-Kata: 
1. Platz: Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger
4. Platz: Bernhard Rainer/Martin Hinteregger

 

Katame-No-Kata: 
2. Platz: Manuel Müller/Martin Hinteregger
3. Platz: Nicole Weratschnig/Martin Hinteregger

 

Kodokan-Goshin-Jutsu: 
1. Platz: Philipp Hinteregger/Martin Hinteregger
2. Platz: Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger (nicht in der Endwertung berücksichtigt)

 

Ju-No-Kata: 
2. Platz: Martin Hinteregger/Nicole Weratschnig

 


Unsere Freunde Robert und Franz aus Niederösterreich konnten ebenfalls 2 Platzierungen erreichen!

 

Kodokan-Goshin-Jutsu:  
2. Platz: Franz Winter/Robert Hatzl

 

Kime-No-Kata: 
2. Platz: Robert Hatzl/Franz Winter 


Mit diesem tollen Ergebnis gewann das Team aus Österreich auch die Gesamtwertung.

 

1. Platz: Österreich
2. Platz: Slowenien
3. Platz: Deutschland
4. Platz: Schweiz
5. Platz: Kroatien

International Vienna Open 2019

Am 29. September fand in der Kurt Kucera Halle das International Vienna Open 2019 der Altersklassen U18, U21 und AK statt. 215 Teilnehmer aus 8 Bundesländer nahmen daran teil. Giorgi Nagladze vom ASVÖ Judo Feldkirchen starteted in der U18 und der U21 jeweils bis -73kg. In der U18 konnte er die ersten beiden Kämpfe für sich entscheiden, im Einzug in das Finale musste er sich dem späteren Klassensieger geschlagen geben. Auch den darauffolgenden Kampf um Platz 3 konnte er nicht gewinnen und so wurde es ein toller 5. Platz. In der U21 kam er auch bis ins Halbfinale, verlor auch hier leider seinen Kampf und im Bronze-Kampf war sein Gegner vom UJZ Mühlviertal ebenfalls stärker und damit wurde es auch in der U21 ein 5. Platz.

Zentrumstraining in Feldkirchen

Unter der Leitung von Bernhard Weisssteiner fand am 20. September in Feldkirchen ein weiteres Zentrumstraining des Judolandesverband Kärnten statt. 40 Judoka aus 5 Kärntner Vereinen nahmen am Training teil, davon 17 Judoka aus Feldkirchen. Der Schwerpunkt lag dieses Mal beim Übergang Stand-Boden aus der gegengleichen Auslage. Im Bereich Ne-Waza zeigte Bernhard eine Umdrehtechnik, die im Rahmen der ÖJV Trainerfortbildung von Joao Pina (Doppel-Europameister aus Portugal) gezeigt wurde.

ASVÖ Familiensporttag 2019 in Feldkirchen

Am 14. September fand auf der Leichtathletikanlage in Feldkirchen das 8. ASVÖ Familiensporttag statt. Über 240 Kinder kamen zu dieser tollen Veranstaltung und konnten verschiedene Sportarten ausprobieren. Zwischendurch gab es immer wieder tolle Vorführungen der Vereine und auch der ASVÖ Judo Feldkirchen zeigte mit einer kurzen Schoweinlage einen Einblick in die Sportart Judo.

Das ASVÖ Judo Feldkirchen stand dieses Jahr gleich mit 13 Judoka auf der Matte und auch die jungen Sportler zeigten den Kindern einige Techniken.

 

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer bei der Anmeldung und auf der Matte!

Trainingsstart 2019/2020

Wir starten heuer mit

 

Montag 16. September    17:00 - 18:30    und    18:30 - 20:00

 

und 

 

Freitag 20. September      17:15 - 18:30    und    18:30 - 20:00

 

 

wieder mit dem Judotraining! Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Familiensporttag am 14.9. in Feldkirchen

Es ist wieder soweit! Das neue Schuljahr startet auch sportlich wieder mit dem Familiensporttag auf der Leichtathletikanlage in Feldkirchen! Die Eröffnung findet um 10 Uhr statt und gegen 14 Uhr findet wieder eine Preisverlosung statt. 

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Judo Trainingswochenende in Faak

Vom 31. August bis 1. September fand im Austrian Sports Resort BSFZ Faak das Judo Sommertrainingslager des Kärntner Judo Landesverbandes statt. 61 Judoka aus den Kärntner Vereinen und dem Judoteam Zeltweg und dem Judoverein Raika Osttirol standen täglich in 2 Einheiten auf der Matte. Die Tainingseinheiten wurden von Bernhard Weisssteiner geleitet, unterstützung bekam er von den Kärntner Trainern Markus Mayer, Martin Hinteregger und Wolfgang Hafner. 

 

Der ASVÖ Judo Feldkirchen war mit insgesamt 13 Teilnehmern sehr zahlreich vertreten!

 

Mit dabei waren: Lucie Lück, Anna-Lena Lubach, Matthias Lubach, Raphael Plieschnegger, Christian Unterrieder und unsere älteren Kämpfer David Salbrechter, Phillip Lück, Peter Gerzabek, Jakob Greschitz, Marco Litzenberger, Ilja Mayrobnig, Giorgi Nagladze und Jakob Scheiber.

5th international Kata Tournament in Crikvenica/CRO

Am 24. August fand in Crikvenica/Kroatien im Anschluss an das große internationale Trainingslager der Kata Workshop mit IJF Kata Expert Pioro Comino (7.DAN) statt. Martin und Philipp Hinteregger waren dieses Jahr wieder mit dabei, um die Kodokan-goshin-jutsu für Philipp's DAN Prüfung zu trainieren. Am Tag darauf fand dann das 5. internationale Kata Turnier statt, bei dem die beiden das Erlernte im Wettkampf demonstrieren konnten. Für das erste Mal in dieser Konstellation ging es gar nicht so schlecht, auch wenn sich einige Fehler einschlichen. Dietmar Kaufmann vom Judoverein Raika Krems aus Niederösterreich der mit seiner Frau Yvonne in der Katame-no-kata einen tollen 2. Platz erreichte, stellte sich in der Kodokan-goshin-jutsu als Tori zur Verfügung und erreichte mit Martin ebenfalls einen 2. Platz. Hanna und Paula Peinsipp (Judo ASKÖ Gleisdorf/Stmk.) schafften es mit einer sehr guten Leistung auf den 2. Platz bei der Ju-no-kata. Vanessa Wenzl und Matthias Heinrich (Judo UKS AMS/Wien) erreichten sowohl in der Katame-no-kata als auch in der Ju-no-kata einen sehr guten 3. Platz. 

 

Die Kata Ergebnisse:

 

Nage-no-kata: 

1. Platz: Martin Hinteregger und Philipp Hinteregger

 

Kodokan-goshin-jutsu:

1. Platz: Martin Hinteregger und Philipp Hinteregger

2. Platz: Dietmar Kaufmann (Judo Raika Krems) und Martin Hinteregger

3. Platz: Philipp Hinteregger und Martin Hinteregger

 

 

KATA Europameisterschaften 2019 auf Gran Canaria  -  EM Bronze für Kärntner Judoka  -

@European Judo Union - Fotograf: Gabriel Juan

Am 20. und 21. Juli fanden in Las Palmas auf Gran Canaria die KATA Europameisterschaften statt.
Insgesamt 230 Athleten aus 17 Nationen starteten in den fünf Kata-Disziplinen.


Die beiden Kärntner Judoka Martin Hinteregger (ASVÖ Judo Feldkirchen) und Philipp Hinteregger (Judo Club SV Treffen) gingen in der Disziplin "Nage-No-Kata" an den Start.
In der mit 13 Teilnehmerpaaren stark besetzten Gruppe konnten die beiden mit Startnummer 1 gleich von Beginn an überzeugen und übertrafen mit 380 Punkten ihre bisherige Bestleistung bei einem internationalen Bewerb. Dieses Ergebnis konnte bis zum Schluss nur von den Vorjahressiegern aus Frankreich CARDIA Fabrice/GERMA Ludovic mit 382,5 Punkten und den beiden Vorjahreszweiten aus den Niederlanden FAES Erik/NEUMANN Niels mit 380,5 Punkten übertroffen werden.
Mit diesem tollen Leistung schafften es die Beiden auf das Podest und holten sich verdient die Bronzemedaille - die erste Medaille für Österreich bei einer KATA Europameisterschaft.


Im Zuge der Europameisterschaften wurde auch der European Cup für die jüngere Generation durchgeführt und auch Judoka mit körperlicher und geistiger Beeinträchtigung zeigten ihr Können.
Das junge Wiener Paar Vanessa Wenzl und Matthias Heinrich konnten in der Katame-No-Kata 1G überzeugen und holten sich nach dem Vorrundensieg am Samstag verdient die Europacup Goldmedaille!

 

Die weiteren österreichischen Athleten Franz Winter und Robert Hatzl (Niederösterreich) konnten sich zum Vorjahr enorm steigern und schafften es auf den 5. Platz. 
Auch die jungen Judoka Hanna und Paula Peinsipp (Steiermark) konnten in der Ju-no-Kata überzeugen und überraschten hier ebenfalls mit einem tollen 5. Platz.

 

Wir gratulieren allen österreichischen Judoka zu ihren tollen Leistungen!

KATA Alpe Adria Turnier und Kärtner KATA Meisterschaften

Am 29. Juni fand er 2. Kata Sommerlehrgang statt. Judoka aus Slowenien und Österreich konnten sich in den Disziplinen Nage-No-Kata und Katame-No-Kata weiterbilden. Mit den Vortragenden (Alexander Dick (EJU Kata Judge) für die Nage-No-Kata und Igor Albreht (IJF Kata Judge) füe die Katame-No-Kata) standen 2 international erfahrene Kata Judges auf der Matte und lehrten die beiden Katas. Unsere Judoka konnten von diesem Workshop einiges mitnehmen.

 

Am 30. Juni fand in der Sporthalle Feldkirchen dann das 2. Kata Alpe Adria Turnier und die Kärntner Kata Meisterschaften statt. Auch heuer konnten wieder alle 5 Kata Disziplinen durchgeführt werden. Die Feldkirchner und Treffner Judoka waren dieses Mal mit einer größeren Anzahl vertreten.

In der Nage No Kata traten gleich 4 Paare an, In der Katame No Kata starteten 2 Paare und in der Kodokan Goshin Jutsu 1 Paar. Insgesamt war der Turniertag ein toller Erfolg für unsere Judoka!

 

Ergebnisse Kata Alpe Adria Turnier:

Nage-No-Kata:

1. Platz: Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger (Judo Feldkirchen/JC SV Treffen)

2. Platz: Jakob Greschitz/Martin Hinteregger (Judo Feldkirchen/Judo Feldkirchen)

3. Platz: Marco Litzenberger/Martin Hinteregger (Judo Feldkirchen/Judo Feldkirchen)

5. Platz: Jakob Scheiber/Martin Hinteregger (Judo Feldkirchen/Judo Feldkirchen)

 

Katame-No-Kata:

2. Platz: Manuel Müller/Philipp Stark (Judo Feldkirchen/JC - SV Treffen)

3. Platz: Florian Steiner/Philipp Stark (Judo Feldkirchen/Judo Feldkirchen)

 

Kodokan Goshin Jutsu:

2. Platz: Martin Hintereggger/Philipp Hinteregger (Judo Feldkirchen/JC - SV Treffen)

 

Das bestplatzierte Kärntner Paar wurde zusätzlich Kärntner KATA Meister.

 

Erfolgreiche DAN Prüfung in Wien

Am 22. Juni fand in Wien eine DAN Prüfung des Österreichischen Judoverbandes statt. 17 Judoka aus Tirol, Salzburg, Wien und Kärnten traten bei dieser Prüfung an. Philipp Stark vom ASVÖ Judo Feldkirchen stellte sich der Prüfungskommission und bestand seine Prüfung zum 2. DAN mit Bravour! Herzliche Gratulation!

Tag des Sports 2019 in Klagenfurt 

Am 19. Juni fand am Neuen Platz in Klagenfurt der Tag des Sports statt. Die Landesverbände verschiedener Sportarten waren mit einer Station zum Sportart-Schnuppern dabei! Auch der JUDO Landesverband Kärnten war mit 4 Judoka vertreten. Martin Hinteregger, Philipp Hinteregger, Philipp Stark und Melanie Steiner präsentierten mit der Fallschule, einigen Würfen und Kampfspielen die Sportart JUDO. 

Jahresabschluss ASVÖ JUDO Feldkirchen

Wie jedes Jahr veranstaltete der ASVÖ JUDO Feldkirchen eine Gürtelprüfung bei der alle Mitglieder die gelernten Techniken und Würfe einer Prüfungskommission zeigen müssen. Am 14. Juni fand dann die offizielle KYU Urkunden und Gürtelübergabe statt. Am Ende stand wieder das Gruppenfoto auf dem Programm.

 

Wir gratulieren allen Sportlerinnen und Sportler zur bestandenen Prüfung!

Gerhard Bucina Cup und Wiener Kata Landesmeisterschaft

Philipp Hinteregger, Philipp Stark, Alexander Dick (EJU Kata Judge), Veronika Jakl (ÖJV Kata Judge), Martin Hinteregger

Am 30. Mai fand in Wien der 2. Teil des Gerhard Bucina Kata Cup im Rahmen der Wiener Kata Landesmeisterschaft statt. Ausgetragen wurden die Nage-no-kata, Katame-no-kata, Kodokan goshin-jutsu, und die Ju-no-kata. Für die Kime-no-kata war nur ein Paar gemeldet und deshalb wurde diese Disziplin nicht ausgetragen. Aus Kärnten waren Martin Hinteregger und Philipp Stark vom ASVÖ Judo Feldkirchen und Philipp Hinteregger vom Judo Club - SV Treffen dabei.
Starki und Martin starten den Bewerb mit der Katame-no-kata. Mit einer guten Leistung schafften es die beiden auf den 4. Platz, nur 3 Punkte hinter die Platzierten. Starki erreichte damit auch die erforderliche Punkteanzahl für die Anrechnung für die DAN Prüfung. Martin und Philipp starteten danach in der Kodokan-goshin-jutsu und in der Nage-no-kata und konnten sich dort erneut platzieren. 

 

Ergebnisse:

 

Nage-no-kata:
1. Platz: Martin Hinteregger / Philipp Hinteregger

 

Katame-no-kata:
4. Platz: Philipp Stark / Martin Hinteregger 

 

Kodokan goshin-jutsu:
2. Platz: Martin Hinteregger / Philipp Hinteregger

 

 

Kata Open 2019 in Rijeka/Kroatien

KATA Team Österreich mit Paula Peinsipp, Philipp Hinteregger, Martin Hinteregger, Hanna Peinsipp und Turnierorganisator Slavisa Bradic (IJF Kata Judge)

Am 19. Mai fand in Rijeka/CRO das internationale Croatia Kata Open 2019 statt. Teilnehmende Paare aus Österreich, Italien und Kroatien traten in der Nage-no-kata, Katame-no-kata, Kodokan goshin-jutsu, Ju-no-kata, Kime-no-kata und den Nachwuchsbewerben Nage-no-kata 3G und Katame-no-kata 1G an. Die Kärntner Judoka Martin Hinteregger (ASVÖ Judo Feldkirchen) und Philipp Hinteregger (JC SV Treffen) traten dieses Jahr in 2 Disziplinen an. Sie eröffneten das Turnier mit der Nage-no-kata und zeigten hier gleich eine sehr gute Performance. Mit einer guten Leistung bei der Kodokan goshin-jutsu beendeten sie den aus Kärntner Sicht sehr erfolgreichen Turniertag.

 

Ergebnisse:

Nage-no-kata
1. Platz: Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger

 

Kodokan goshin-jutsu
1. Platz: Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger

Int. Judoturnier und Austrian Cup in Zeltweg

Am 11. und 12. Mai fand in der Sporthalle in Zeltweg das internationale Judoturnier statt. Am Samstag (Altersklassen U10 - U16) waren über 600 Judoka aus über 100 Vereinen und 14 Nationen auf der Matte und am Sonntag (U18 - AK) waren es etwa 250 Sportlerinnen und Sportler.
Insgesamt 5 Feldkirchner Judoka waren dieses Mal mit dabei. Für Matthias Lubach und Michael Kramer war es überhaupt das erste internationale Turnier; Maxi Margarian, Ilja Mayrobnig und Giorgi Nagladze konnten schon bei anderen Veranstaltungen internationale Turnierluft schnuppern.
Matthias und Maxi starteten in der Alterklasse U14. Beide kämpften sehr brav mit, Matthias konnte sich in seinem 2. Kampf sehr gut steigern. Michael verlor seinen Auftaktkampf, konnte dann aber in der Hoffnungsrunde einen Kampf für sich entscheiden. Beim Austrian Cup am Sonntag war das Niveau noch einmal eine Stufe höher.
Ilja und Giorgi versuchten hier mit den sehr starken Konkurrenten aus Frankreich und Italien mithalten - konnten dieses Mal jedoch keinen Kampf gewinnen. Am Ende vom Wettkampfwochenende waren es ein 7. Platz für Michael, alle anderen Feldkirchner Judoka blieben dieses Mal leider unplatziert.

2. Kärntner Zentrumstraining in Wolfsberg

Am Sonntag dem 05. Mai 2019 fand in Wolfsberg das 2. Zentrumstraining des Judo Landesverband Kärnten statt. 33 Sportlerinnen und Sportler aus 6 Kärntner Vereinen nahmen an diesem Training teil - unter ihnen die Feldkirchner Judoka Marco Litzenberger, Jakob Greschitz, Jakob Scheiber, Peter Gerzabek, Giorgi Nagladze, Ilja Mayrobnig, Lucie Lück und Phillip Lück.
Die Leitung des Trainings hatten Bernhard Weißsteiner, Landestrainer von Judo Steiermark und Martin Hinteregger und Markus Mayer vom Judo Landesverband Kärnten. Er zeigte den teilnehmenden Judoka Techniken im Ne-waza und im Tachi-waza. Speziell im Stand konnten unsere Kämpfer eine neue wettkampfnahe Variante eines Ko-uchi-barai mitnehmen.
Zum Abschluss des Trainings wurden den A-Kaderathleten die Landeskaderabzeichen überreicht.

 

Vom ASVÖ Judo Feldkirchen neu im Kader sind Phillip Lück und David Salbrechter

Kärntner Gelbgurtturnier in Feldkirchen

7 mal Gold für Feldkirchner Judoka!

Am 27. April fand in Feldkirchen das Kärntner Gelbgurtturnier statt. 85 junge Sportlerinnen und Sportler aus den Kärntner Vereinen ASKÖ ESV St. Veit, ASKÖ JC Wolfsberg, ASVÖ Judo Feldkirchen, Judo Club Bleiburg, Judo Club SV Treffen, Judo Semering, Judoverein St. Leonhard und dem Judo Wörthersee kamen für dieses Event nach Feldkirchen. Vom ASVÖ Judo Feldkirchen waren die 16 Judoka Amira Abdel Salam, Michael Akbari, Leon und Noel Fischer, Alexander Gasser, Christian Husu, Sophia Jahrmann, Sandi Klebic, Florian Kofler, Clemens und Romina Lorber, Lorenz Natmessnig, Hannah Pertl, Felix und Katharina Pirs und Lorenz Rindler dabei! 
Für viele war es das erste Turnier überhaupt, umso beachtlicher ist die tolle Leistung, die von den Sportlern geboten wurde. Mit sieben mal Platz 1, vier mal Platz 2, zwei mal Platz 3 und zwei 5. Plätze mal Bronze war es ein tolles Ergebnis für die Feldkirchner Judoka!

 

1. Plätze: Sandi Klebic, Alexander Gasser, Lorenz Rindler, Clemens Lorber, Christian Husu, Hannah Pertl, Amira Abdel Salam
2. Plätze: Lorenz Natmessnig, Leon Fischer, Michael Akbari, Romina Lorber, Katharina Pirs 
3. Plätze: Felix Pirs, Sophia Jahrmann
5. Plätze: Florian Kofler, Noel Fischer

 

27. Int. Osterpokalturnier in Kufstein

Starke Leistung der Feldkirchner Judoka und Silber für Giorgi

Am Ostermontag fand in der Sportarena in Kufstein/T das 27. Int. Osterpokalturnier statt.

In den Altersklassen U12 - U18 waren heuer insgesamt 489 Sportlerinnen und Sportler aus Österreich, Deutschland, Niederlande, Rumänien, Schweiz, Italien, Ungarn, etc. dabei.

Die 8 Feldkirchner Judoka Lucie Lück, Phillip Lück, Maximilian Margarian, Ilja Mayrobnig, Giorgi Nagladze, Raphael Plieschnegger, David Salbrechter und Christian Unterrieder waren diesmal unter dem starken Teilnehmerfeld. Lucie, Raphael, Maxi und Christian starteten in der Altersklasse U14. Lucie konnte einen ihrer Kämpfe gewinnen und erreichte einen tollen 7. Platz; Raphi, Maxi und Christian gingen trotz guter Leistung leider leer aus. David und Phillip starteten in der U16. David verlor seinen Auftaktkampf leider sehr unglücklich und da sein Gegner nicht weiter gekommen ist schied er dieses mal sehr früh aus. Phillip kämpfte diesmal sehr stark. Im harten Kampf um Platz 3 verletzte er sich am Fuß und musste den Kampf schlussendlich mit 3 zu 2 Shido abgeben - ein starker 5. Platz für ihn. Ilja und Giorgi starteten in der Altersklasse U18. Ilja lieferte sehr gute Kämpfe, konnte aber keinen davon für sich entscheiden. Giorgi zog nach 2 gewonnenen Kämpfe in das Finale ein, wo er auf einen starken Italiener traf. Giorgi kämpfte gut, fand aber kein Rezept gegen den starken Linkskämpfer. Mit einem 2. Platz wurde Giorgi für seine starke Leistung an diesem Tag belohnt!

Kata Seminar und Donau Kata Cup 3.1 in Kottingbrunn

Am 06. und 07. April fand in Kottingbrunn der 4. NÖ Kata-Frühjahrslehrgang mit anschließendem Kata Turnier statt. Am diesjährigen Programm standen die Nage-no-kata (vorgetragen von Alexander Dick und Franz Edlinger) und die Ju-no-kata (vorgetragen durch die beiden Bronzemedaillengewinner bei der Weltmeisterschaft in Cancun 2018 Emmanuel WIRTZ & Armelle VOINDROT aus Frankreich).
Die Kärntner Delegation bestand aus 7 Judoka vom ASVÖ Judo Feldkirchen und 1 Judoka vom JC SV Treffen.
Die 4 jungen Kämpfer Marco Litzenberger, Jakob Scheiber, Peter Gerzabek und Jakob Greschitz nutzten den Nage-no-kata Kurs als Vorbereitung für die DAN Prüfung im Herbst.
Martin Hinteregger und Nicole Weratschnig vertieften ihre Kenntnisse in der Ju-no-kata und Philipp Stark unterstützte die Judoka beim Erlernen/Festigen der Techniken.
Philipp Hinteregger (JC SV Treffen) stand der Lehrgangsleitung als Uke zur Verfügung.

Am Sonntag stand der Donau Kata Cup an der Tagesordnung. Als Zeichen der Wertschätzung und im Gedenken an eine für den Kata Sport in Österreich maßgeblich beteiligte Person, wurde eine Umbenennung in Gerhard Bucina Cup vorgenommen.
In der Nage-no-kata (21 Teilnehmerpaare) starteten unsere jungen Judoka in der Konstellation: Jakob Scheiber/Philipp Hinteregger, Marco Litzenberger/Philipp Hinteregger, Jakob Greschitz/Martin Hinteregger und Peter Gerzabek/Martin Hinteregger. Martin Hinteregger und Nicole Weratschnig starteten in der Ju-no-kata (8 Teilnehmerpaare), Martin Hinteregger und Philipp Hinteregger in der Nage-no-kata und in der Kodokan-goshin-jutsu (6 Teilnehmerpaare). 

 

Ergebnisse

 

Nage-no-kata: 
  1. Platz: Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger (277 Punkte)
  3. Platz: Jakob Greschitz/Martin Hinteregger (243 Punkte)
  8. Platz: Marco Litzenberger/Philipp Hinteregger (224 Punkte)
12. Platz: Jakob Scheiber/Philipp Hinteregger (223 Punkte)
21. Platz: Peter Gerzabek/Martin Hinteregger (112 Punkte)


Kodokan-goshin-jutsu:
2. Platz: Martin Hinteregger/Philipp Hinteregger

 

Ju-no-kata:
3. Platz: Martin Hinteregger/Nicole Weratschnig


Mit dieser Leistung können sich Marco, Jakob und Jakob die Kata für ihre DAN Prüfung anrechnen lassen. 

Österreichische Meisterschaften U16 und U21

Am 30. und 31. März fanden in Leibnitz/Stmk. die Österreichischen Meisterschaften U16 und U21 statt. Aus Kärnten waren die Vereine ASKÖ ESV St. Veit, ASKÖ Judoclub Wolfsberg, ASVÖ Judo Feldkirchen, Judo Club – SV Treffen, Judoverein St. Leonhard und Judo Wörthersee dabei.

 

Am Samstag kämpften insgesamt 185 junge Judoka (78 weiblich, 107 männlich) aus 60 Vereinen um die österreichischen Meistertitel in der Altersklasse U16. Die Feldkirchner Judoka lieferten sehr gute Kämpfe und konnten einige Kämpfe gewinnen. Für einen Stockerlplatz hat es schlussendlich nicht gereicht. David Salbrechter (-55kg) konnte seinen Auftaktkampf gewinnen und auch in seinem zweiten Kampf überraschte er seinen Gegner mit einem Ura-nage. Im Einzug ins Finale scheiterte er jedoch an seinem starken Gegner. Im Bronzekampf konnte er zwar sehr gut mit seinem Gegner mithalten, für einen Sieg hat es jedoch leider nicht gereicht. Aber ein toller 5. Platz bei seinen ersten Österreichischen Meisterschaften! Für Phillip Lück waren es auch die ersten Meisterschaften. Auch er lieferte einen starken Kampf, konnte ihn aber nicht gewinnen und schied vorzeitig aus. 


Am darauffolgenden Tag wurde in der Altersklasse U21 um die Titel gekämpft. Hier waren 133 aktive Judoka (44 weiblich, 89 männlich) auf der Matte. Giorgi Nagladze stand für den ASVÖ Judo Feldkirchen auf der Matte. Im ersten Kampf traf er auf den gesetzen F. Hofer vom LZ Innsbruck, den er vorzeitig mit Ippon verlor. Eine gute Leistung zeigte er auch in seinem zweiten Kampf, jedoch leider ohne Erfolg.

EJU Europacup Kata Turnier in Pordenone/ITA

Am 23. März fand in Pordenone/ITA das EJU Europacup Kata Turnier statt. In den 5 Disziplinen traten insgesamt 48 Paare aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Kroatien, Frankreich, Italien, Polen und Russland an. Martin und Philipp Hinteregger starteten in der mit 11 Paaren stark besetzten Nage-No-Kata. Mit einer technisch guten Performance schafften es die beiden auf den 6. Platz.
Am Tag darauf fand der italienische Kata Grand Prix statt. Auch hier starteten die beiden in der Nage-No-Kata und konnten sich mit einer ähnlichen Punkteanzahl ebenfalls auf den 6. Platz platzieren.

Offene Bayrische Kata Meisterschaft

Am 17. März fanden in Neutraubling/GER die offenen Bayrischen Kata Meisterschaften statt. Unter den Teilnehmern war auch Österreich mit einer kleinen Delegation vertreten. Die beiden Kärntner Martin und Philipp Hinteregger traten in den Disziplinen Kodokan Goshin Jutsu und Nage no Kata an.

In der Kodokan Goshin Jutsu konnten die beiden ein solides Ergebnis erzielen und schafften es auf den 2. Platz. In der Nage no Kata konnten sie sich in der Vorrunde gegen die Konkurrenz durchsetzen und schafften es souverän in das Finale. Dort konnten die Beiden erneut punkten und wurden mit 14 Punkten Vorsprung Bayrische Kata Meister 2019! 

Internationales Judoturnier in Leoben

Am 10. März fand in der Sporthalle Leoben das internationale Judoturnier statt. Über 250 Judoka aus Österreich, Ungarn und Slowenien nahmen daran teil. Unter ihnen auch 4 Judoka aus Feldkirchen. Lucie Lück und Christian Unterrieder starteten in der Altersklasse U14, Phillip Lück und David Salbrechter in der Altersklasse U16. Alle Kämpfer lieferten sehr gute Kämpfe und konnten sich jeweils einen 3. Platz erkämpfen!

 

U14w (-48kg) 3. Platz: Lucie Lück

U14m (-55kg) 3. Platz Christian Unterrieder

U16m (-50kg) 3. Platz David Salbrechter

U16m (-66kg) 3. Platz Phillip Lück

 

Gratulation an unsere Feldkirchner Judoka!

Kärntner Meisterschaften U16, U18 und U21

Am 9. März fanden in St. Veit die Kärntner Meisterschaften der Altersklassen U16, U18 und U21 statt. Insgesamt 41 Teilnehmer aus 9 Vereinen kämpften um die begehrten Landesmeistertitel. Unter ihnen auch 8 Feldkirchner Judoka! In der Altersklasse U16 starteten heuer erstmals Michael Kramer, David Salbrechter und Phillip Lück. Die 3 Judoka zeigten tolle Kämpfe und wurden auch dafür belohnt. Ein Landesmeistertitel für David, einen Vizemeistertitel für Phillip und Michael holte sich einen 3. Platz. In der U18 und U21 starteten Marco Litzenberger, Peter Gerzabek, Jakob Greschitz, Ilja Mayrobnig und Giorgi Nagladze. Auch hier zeigten unsere Feldkirchner Judoka viele tolle Kämpfe! Marco holte sich einen 3. Platz in der U21, Giorgi konnte alle Kämpfe gewinnen und holte sich sowohl in der U18, als auch in der U21 den Landesmeistertitel! Die weiteren Kämpfer schafften es mit jeweils 5. Plätze dieses Mal leider knapp nicht auf das Podest. Der ASVÖ Judo Feldkirchen erreichte mit diesem guten Ergebnis den 3. Platz in der Vereinswertung hinter dem JC SV Treffen und JC Wolfsberg.

 

U16m (-50kg): 1. Platz David Salbrechter, 3. Platz Michael Kramer

U16m (-66kg): 2. Platz Phillip Lück

U18m (-66kg): 5. Platz Marco Litzenberger, Peter Gerzabek, Ilja Mayrobnig

U18m (-73kg): 1. Platz Giorgi Nagladze, 3. Platz Jakob Greschitz

U21m (-66kg): 3. Platz Marco Litzenberger, 5. Platz Ilja Mayrobnig und Peter Gerzabek

U21m (-73kg): 1. Platz Giorgi Nagladze, 4. Platz Jakob Greschitz

 

Gratulation an alle Kämpfer!

Sportlerehrung 2019

Sportlerehrungen mit LH Peter Kaiser, Arno Arthofer, Kurt Steiner, Martin Hinteregger, Günter Leikam, Philipp Hinteregger, Hans Werner Megymorez; ..©fritzpress, Urheber: Walter FRITZ

Am 26. Feber 2019 wurden im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung die Kärntner Sportlerinnen und Sportler aus den unterschiedlichen Sportarten für ihre Leistung vom Landeshauptmann und Sportreferent Dr. Peter Kaiser für ihre Spitzenleistungen geehrt. Im Beisein von Landessportdirektor Mag. Arno Arthofer und den Dachverbandsspitzen LAbg. Günter Leikam (ASKÖ), Kurt Steiner (ASVÖ) und dem Vizepräsidenten der Sportunion Kärnten, Hans-Werner Megymorez (in Vertretung von Präsident LR Ulrich Zafoschnig) erhielten die Athletinnen und Athleten Urkunden für ihre sportlichen Leistungen. Die Sportart Judo war dieses Jahr wieder mit Martin und Philipp Hinteregger vertreten.

Beide wurden für ihre Leistungen bei der Österreichischen Kata Staatsmeisterschaft in Bürmoos/SBG geehrt.

 

Bericht Land Kärnten

EJU Kata Turnier in Brüssel

@European Judo Union / Fotograf: Carlos Ferreira

Am 24. Feber 2019 fand in der Sporthalle Etterbeek in Brüssel das Belgian EJU Kata Tournament Marcel Clause 2019 statt. Bereits zum dritten Mal starteten Martin und Philipp Hinteregger in der Nage-no-Kata. Trotz guter Leistung konnten sie sich die beiden leider nicht für das Finale qualifizieren.

Die nächsten Bewerbe finden am 23. und 24. März in Prodenone/ITA statt.

Österreichische Meisterschaften U18 und U23

Am 26. und 27. Jänner fanden in der Sporthalle Viktring die Österreichischen Meisterschaften U18 und U23 statt. Am Samstag waren 144 Athletinnen und Athleten auf der Matte, am Sonntag waren es 108. Am Samstag starteten 6 Feldkirchner Judoka in der Altersklasse U18. Jakob Scheiber kämpfte -60kg, Jakob Greschitz, Marco Litzenberger und Peter Gerzabek -66kg,Giorgi Nagladze -73kg und Adrian Vidoni -81kg. 

 

Danke an die zahlreichen Helferinnen und Helfer des ASVÖ Judo Feldkirchen - es war wirklich eine sehr tolle Veranstaltung!!

Trainingszeiten

Montag

(Sporthalle Feldkirchen)

 

Fortgeschrittene 1:

17:00 - 18:30

 

Fortgeschrittene 2 +
Erwachsene:

18:30 - 20:00

 

 

Freitag

(Sporthalle Feldkirchen)

 

Anfänger +
Fortgeschrittene 1:

17:15 - 18:30

 

Wettkampftraining:

18:30 - 20:00

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ASVÖ Judo Feldkirchen

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.