Aktivitäten 2014

3. Dan für Martin Hinteregger

Am 07. Dezember 2014 trat Martin Hinteregger bei der DAN-Prüfung in Gleisdorf/Stmk. an. Er demonstrierte mit seinem Bruder Philipp vom Judo Club SV Treffen mit einer tollen Performance Techniken des Kyu-Programms und die Zusatztechniken der jeweiligen höheren DAN-Grade, der Gokyo und präsentierte seine Spezialtechnik unter verschiedenen technischen/taktischen Voraussetzungen. Die zwei erforderlichen Kata meisterte Martin mit seinem Kollegen Philipp Stark bereits eine Woche zuvor bei den österreichischen Kata Meisterschaften.

Vizemeister bei den Österreichischen Kata Meisterschaften

Martin Hinteregger und Philipp Stark holten sich Silber!

Bei den österreichischen Kata Meisterschaften am 30. November 2014 in Wimpassing/NÖ traten die beiden Feldkirchner Judoka Martin Hinteregger und Philipp Stark in den Kata Bewerben: Katame-no-kata und Kodokan Goshin-jutsu an. Bei der Selbstverteidigungskata kamen die beiden mit einer starken Leistung auf den 4. Platz und schrammten somit nur knapp am Podest vorbei. In der Katame-no-kata mussten sich die Martin und Philipp nur den beiden Tirolern Lukas Wille und Dietmar Staggl geschlagen geben, welche in dieser Kata schon einige internationale Erfolge vorzuweisen haben.

Diplomverleihung 2014: Staatlich geprüfter Trainer

Staatl. gepr. Trainer für Judo und Athletik, Fitness und Koordination

Am 21. November 2014 fand im Haus des Sports die Verleihung der Diplome zur Ausbildung: Staatlich geprüfter Trainer statt. Unter den Absolventen war auch der Feldkirchner Trainer Martin Hinteregger, der sogar für 2 abgeschlossene Trainerausbildungen geehrt wurde. Nach dem staatl. gepr. Instruktor für Judo 2010 absolvierte er die mehrjährigen Ausbildungen zum staatl. gepr. Trainer für Judo und staatl. gepr. Trainer für Athletik, Fitness und Koordination.

3. Platz bei den offenen OÖ Kata Landesmeisterschaften

Martin Hinteregger und Philipp Stark vom ASVÖ Judo Feldkirchen sind am Samstag, dem 15. November 2014 nach Ebensee/OÖ gefahren, um an den offenen Oberösterreichischen Kata Landesmeisterschaften teilzunehmen. Mit einem guten 3. Platz in der Katame-no Kata sicherten sie sich eine Medaille für Kärnten.

2. Kärntner Schülerturnier U10/U12/U14

Am 8. November 2014 fand das 2. Kärntner Schülerturnier U12/U14 in St. Paul statt. Das Judoteam Unteres Lavanttal war dieses Jahr wieder Veranstalter dieses Turniers. Über 70 Starter aus 10 verschiedenen Kärntner Vereinen kämpften um den Sieg. Aus Feldkirchen waren 12 Kämpfer mit dabei. Den Sieg in ihren Gewichtsklassen holten sich dieses Mal mit einer tollen Leistung William Schön und Adrian Vidoni. Mit einer ebenfalls starken Leistung holten sich Bernhard Nössler, Peter Gerzabek, Sebastian Egger und Benjamin Nössler einen 2. Platz. Starke Leistung und eine Bronzemedaille holten sich Mario Riepl, Ilvy Burger und Jakob Greschitz. Trotz guter Leistung, jedoch nicht in den Punkterängen waren Marco Litzenberger, Laura Truppe und Raphael Plieschnegger.

Trainerfortbildung 2014 mit Matthias Karnik in Faak

Auch dieses Jahr nahmen wieder 52 Trainer und Sportler aus 11 Kärntner Vereinen an der diesjährigen Kärntner Trainerfortbildung in Faak am See teil. Zu dieser Veranstaltung durften wir den Präsidenten des Österreichischen Judoverband, Herrn Dr. Hans Paul Kutschera begrüßen.

Herr Dr. Kutschera nutzte die Trainerfortbildung um mit den Kärntner Vereinstrainern über wichtige Punkte,

wie Beschickung von Österreichischen Meisterschaften und Internationale Turnieren zu sprechen. Als Referenten für die diesjährige Ausbildung konnten wir heuer den Nationaltrainer der Altersklasse U18, Matthias Karnik gewinnen.

Matthias zeigte uns zwei wichtige und sehr interessante Themen. Am Freitagabend stand die „richtige Auslage“ auf dem Trainingsprogramm. Zu diesem Thema zeigte er den Trainern Aufwärmtechniken, Zweikampfspiele und Technisch-/Taktische-Übungen.

Am Samstag im Lehrsaal erklärte er den Trainern wie ein Rahmentrainingsplan zu lesen ist und erläuterte auch was der Rahmentrainingsplan der Altersklasse U18 für die Aufbauarbeit der Altersklassen U12, U14 bedeutet. Im Anschluss auf der Matte stand das Thema

„Kumi-kata – richtige Grifftechnik“ am Programm. Hier ging es darum den richtigen Griff zu erarbeiten und spielerisch in Wettkampfspielen umzusetzen. Mit solchen Übungen werden die jungen Sportler schrittweise an den Griffkampf herangeführt,

wo er uns natürlich auch einige Techniken zeigte. Besonders interessant waren aber auch die Trainingsmittel welche er uns vorstellte.

Matthias zeigte den Trainern, wie man mit einfachen Mitteln wie z.B. Obi (Judogurt) und Kimono (Judojacke) ein optimales Aufwärmen und Vorbereiten auf Griffkampf bzw. Auslage gestalten kann. In der anschließenden Trainerbesprechung gaben viele Trainer der Rückmeldung,

dass das Training mit Matthias sehr interessant und spannend war und die Themen sehr verständlich und praxisnahe unterrichtet hat.

Ein großer Dank an Matthias und gerne begrüßen wir Ihn für kommende Trainerfortbildungen wieder auf der Kärntner Judomatte.

Vom ASVÖ Judo Feldkirchen waren dabei: Martin Hinteregger, Andreas Steiner, Florian Steiner, Melanie Steiner, Mario Rossmann und Andreas Zammernig.

Kärntner ASVÖ Turnier in Velden/Schiefling

Am Samstag, den 27.09 fand in der Volksschule Schiefling das erste große Judoevent dieser Saison statt. Der Judo-Verein Velden lud zum Zentrumstraining, welches dieses Mal für das nachfolgende 11. Kärntner ASVÖ Turnier vorbereiten sollte.

Das Zentrumstraining leiteten die beiden Jungtrainer Christian Ogris und Christoph Pucher mit Unterstützung des Jugendreferenten Martin Hinteregger. Als Vorbereitung für das Turnier wurden die Schwerpunkte auf Motoriktraining in Form von Einzel-und Teamspielen gelegt. Circa 50 Judoka aller Altersklassen nahmen an diesem tollen Training teil. Natürlich wurde in diesem Training auch der Wettkampfaspekt nicht außer Acht gelassen und somit konnten sich die Sportler des Jahrgangs 1999 und jünger ideal vorbereiten.
Im Anschluss wurde es ernst, und die 42. Starter von insgesamt 6. Kärntner Vereinen konnten Ihr Können unter Beweis stellen. So vorbereitet lieferten die Sportler tolle Leistungen die natürlich mit der ein oder anderen Medaille belohnt wurden. 
Vom ASVÖ Judo Feldkirchen holten sich Bernhard Nössler, Mario Riepl und Nico Klingspiegel den 1. Platz. Einen 2. Platz erkämpften sich Jakob Greschitz und Dramberger Markus. Raphael Plieschnegger schaffte es mit Platz 3 auf das Podest und Lukas erkämpfte sich mit einer tollen Leistung Platz 4.

Judo Liga - Abschlusskampf in Feldkirchen

Die Abschluss-Begegnung der Judovereine aus Feldkirchen, Treffen und Velden fand im Rahmen des Familiensporttags in Feldkirchen statt. Die Besucher dieser Veranstaltund sahen tolle Kämpfe unserer Sportler aus Feldkichen. Der ASVÖ Judo Feldkichen besiegte die Gastmannschaft aus Velden, verlor jedoch die Begegnung mit der starken Mannschaft aus Treffen. 

Der Judo Club SV Treffen holte sich vor dem Judoverein Velden und dem ASVÖ Judo Feldkirchen den Sieg in dieser Mannschaftswertung.

 

Die Mannschaft aus Feldkichen bestand aus: Florian Steiner, Andreas Zammernig, Mario Rossmann, Martin Hinteregger, Andreas Steiner, Philipp Stark und Jürgne Köck.

Familiensporttag 2014 in Feldkirchen

Beim 3. Familiensporttag in Feldkirchen, bei dem sich viele Vereine aus Feldkirchen und Umgebung präsentieren können war auch der ASVÖ Judo Feldkirchen dabei. Als Mitorganisator half der Verein dem Dachverband ASVÖ diese tolle Veranstaltung ins Leben zu rufen. Auch dieses Jahr waren wieder über 200 Kinder dabei und schnupperten sich duch die sportlichen Angebote. Der ASVÖ Judo Felkrichen bot neben dem Stationsbetrieb auch eine tolle Vorführung! Danke an all unsere Helfer!

Gürtelübergabe und Abschlussfoto

1. Kärntner Schülerturnier U10/U12/U14

Das 1. Kärntner Schülerturnier fand am 14. Juni in der Sporthalle Feldkichen statt. 10 Kämpfer vom ASVÖ Judo Feldkirchen nahmen an diesem Turnir teil. An dieser Veranstaltung traten insgesamt 65 Teilnehmer aus 10 Kärntner Judovereinen an. In der U10 kämpften Mario Riepl und Lukas Lafner. Mario holte sich souverän den 1. Platz und Lukas schlug sich tapfer auf Platz 5. In der U12 war Mario Schmidt der einzige Kämpfer aus Feldkirchen. Mit 3 Siegen holte auch er sich die Goldmedaille. In der U14 gingen 7 Kämpfer aus Feldkirchen an den Start. Lea Klingspiegel, Benjamin Nössler, Bernhard Nössler und William Schön holten sich den Sieg in ihren Gewichtsklassen. Adrian Vidoni erkämpfte sich den 2. Platz. Jakob Greschitz holte sich mit einer guten Leistung den 3. Platz. Leo Gaskin und Ilvy Burger konnten sich trotz guter Leistungen keinen Podestplatz erkämpfen.

Neulingsturnier 2014 in Treffen

Bei diesem Wettkampf durften nur Judoka, welche im vergangenen Jahr (Herbst 2013) mit dem Judosport begonnen haben teilnehmen. Dieses Turnier dient vor allem dazu, sich mit dem Wettkampfgeschehen vertraut zu machen und sich mit Kindern anderer Vereine zu messen.

Insgesamt waren 39 junge Kämpfer von 3 Kärntner Vereinen auf der Matte. Der ASVÖ Judo Feldkirchen war mit 12 jungen Sportlern und Sportlerinnen sehr zahlreich vertreten. Alle Sportler gaben ihr Bestes und wandten die Techniken, die sie im Training gelernt haben, sehr eindrucksvoll an.

Platzierungen holten sich: Laure Truppe, Levian Kolly, Alexander Mattersdorfer, Peter Gerzabek, Romy Bürger, Lucie Lück, Philip Lück, Raphael Plieschnegger, Analena Buggelsheim, Pascal Buggelsheim und Marie Matzer.

Internationales Judoturnier in Zeltweg

Am 17. März fand in Zeltweg das Internationale Judoturnier statt. Über 500 Starter aus verschiedenen Ländern kamen in die Aichfeldhalle, um sich sportlich zu messen. Mario Riepl, Alexander Schmidt und Jakob Greschitz vom ASVÖ Judo Feldkirchen waren auch mit dabei. Alexander hatte diesmal so seine Schwierigkeiten mit seinen Gegnern und schaffte es knapp nicht auf das Podest. Ähnlich erging es Jakob mit seinen Gegnern. Trotz guter Kampfleistung konnte er keinen seiner Kämpfe gegen starke Gegner gewinnen. Mario erkämpfte sich in einer ebenfalls sehr starken Klasse den 2. Platz und holte eine Silbermedaille nach Hause.

Ktn. Landesmeisterschaften U16/U18/U21

Am 27. April 2014 fanden im Ingeborg Bachmanngymnasium in Klagenfurt die Kärntner Meisterschaften der Altersklassen U16, U18 und U21 statt. Über 50 Judoka aus 10 Kärntner Vereinen kämpften um die begehrten Medaillen in Gold, Silber und Bronze. Tamir Lkhagvasuren vom ASVÖ Judo Feldkirchen kämpfte in der Altersklasse U21. Da in seiner Gewichtsklasse keine Starter waren, musste er eine Klasse hinauf und kämpfte, wie auch schon bei der Kärntner Meisterschaft der Allgemeinen Klasse in Treffen, in der Gewichtsklasse -66kg. Tamir zeigte eine gute Kampfleistung und verlor seinen ersten Kampf nur knapp mit einer Yuko-Wertung. Er steigerte sich jedoch von Kampf zu Kampf und warf schließlich seinen letzten Gegner aus Bleiburg mit einem tollen Ura-Nage und beendete diesen Kampf vorzeitig mit Ippon. Somit war es schlussendlich ein toller 3. Platz für Tamir. 

Internationales Judoturnier in Leoben

Beim internationalen Judoturnier in Leoben traten 4 Kämpfer des ASVÖ Judo Feldkirchen an. Auch dieses Jahr waren wieder weit über 400 Kämpfer aus vielen Ländern anwesend. Jakob Greschitz verlor seine Kämpfe jeweils knapp mit kleinen Wertungen zugunsten seiner Gegner. Adrian Vidoni erkämpfte sich mit einer tollen Leistung den 3. Platz. Mario Riepl verlor nur seinen Finalkampf und erkämpfte sich somit einen 2. Platz! Bernhard Nössler konnte alle seine Kämpfe für sich entscheiden und gewann seine Gewichtsklasse.

Gelbgurtturnier in Feldkirchen

Beim Gelbgurtturnier in Feldkirchen waren dieses Jahr 12 Kämpfer aus Feldkirchen unter den 77 Teilnehmern aus 10 Kärntner Vereinen. Noah Engl, Marco Litzenberger, Laura Ronacher und Lea Klingspiegel gewannen alle ihre Kämpfe und standen am Ende ganz oben am Podest. Leo Gaskin erkämpfte sich den 2. Platz und Peter Gerzabek holte sich mit einem 3. Platz die Bronzemedaille. Mit dabei, aber leider nicht am Podest waren Daniel Ronacher, Benjamin Ronacher, Noah Hober, Jenny Pirker, Lukas Lafner und Jakob Scheiber.